Beispielhafte Behandlung bei einer Thai Massage

Viele Menschen, die die Thai Massage noch nicht kennen,  stellen sich die Frage, wie der Ablauf und die Behandlung aussehen könnte.

Dennoch sollte man sich nicht wirklich so viel Sorgen machen, denn diese Form der Behandlung ist für den Körper besonders gesund,  schonend, und verspricht ein ausgewogenes und entspanntes Verhalten aller wichtigen körperlichen  Funktionen nach der Behandlung.

In diesem Artikel wird erklärt, wie der Ablauf der Behandlung aussehen kann.

Vor der Behandlung ist es wichtig, ein Gespräch mit dem Heiler durchzuführen.

Hierbei kann man auf persönliche Schwierigkeiten, Wünsche, oder auch Schmerzen eingehen, und dies im Gespräch abklären, so dass die richtige Behandlungsform bei der Anwendung genutzt werden kann.

Der Therapeut entscheidet somit, welche Bewegungen, welche Anwendung, und welche Form der Therapie für die jeweilige Linderung der Schmerzen, oder zur Harmonisierung der energetischen Zustände benutzt werden kann.

Man sollte sich also im Vorfeld, schon ein paar Gedanken machen, was die eigenen Ziele sind, Wünsche sind, diese auch klar ausdrücken.

Leichte Kleidung, die leicht nachgibt, und ein bequemes Körpergefühl vermittelt, zudem nicht eingeengt, ist wichtig, da der Therapeut den Patient in Positionen bringt, und hierbei auch etwas Bewegungsspielraum erforderlich ist.

Denn gewisse Übungen werden als Dehnung der Muskulatur betrachtet.

Dies ist hierbei ein entscheidendes Element,  um verspannte Muskulatur, oder Blockaden zu lockern.

Festsitzende, straffe Kleidung, würde einen nur behindern, und das entspannte Erlebnis reduzieren.

Bevor also die eigentliche Anwendung beginnt, raus aus den Klamotten, die jeden Tag auf der Straße angezogen werden, und rein in gemütliche Kleidung!

In der Regel fängt der Therapeut bei den Füßen an, nutzt eine variable Anzahl von Fingern, Händen, Handgelenke, Ellbogen, eigene Füße, um gewisse Stellen des Körpers zu stimulieren und zu behandeln.

Die Füße werden an verschiedenen Reflexzonen behandelt, gedrückt, aber auch gedehnt  in verschiedene Positionen gebracht, leicht gedreht, so dass später wieder mehr Bewegungsspielraum möglich ist.

Keine Sorge, diese Form der Massage ist nicht wirklich schmerzhaft, aber man kann deutlich verspannte Muskulatur im Körper merken, die der Therapeut versucht zu lockern.

Danach wird weitergegangen, jeweils die einzelnen Beine behandelt, Unterschenkel, bis hin zum Oberschenkel, entlang der körperlichen energetischen Linien.

Nicht zu vergessen ist auch natürlich der Rücken, hierbei sitzen meistens die meisten Verspannungen der üblichen Patienten, die sehr vielen Büroarbeiten durchführen müssen.

Aber, Unterarm, Oberarme, auch Hände und Finger werden nicht vergessen, und in der Sitzung behandelt.

Zum Schluss ist der Kopf dran, nicht wundern, sogar die Augenbrauen können massiert werden, am Ohrläppchen gezogen, und  auch die Stirn wird leicht massiert.

Zum Schluss ist man von unten bis oben komplett durchgeknetet, und hat wieder ausreichend Energie, um sich den Anforderungen des täglichen Alltags zu stellen!

Die Behandlung der Thai Massage in Wiesbaden kann ca. 60-120 Minuten dauern, je nach Vereinbarung, und nach Schwierigkeit, welche der Patient ausgedrückt hat.

Am Anfang empfiehlt sich eine wöchentliche Behandlung, nach einem Zeitraum von 4-6 Wochen könnte die Behandlung auf einmal im Monat reduziert werden.

Mit diesem Rhythmus kann man praktisch viele der körperlichen Probleme in bekommen, und ein neues Gleichgewicht erlangen!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.E-Mail*