Ist Reis ungesund - wie schlecht ist Reis bei Paleo-Diät

Wie gesund oder ungesund ist Reis im Vergleich mit Getreide? Was sind Anti-Nährstoffen wie Lektine, Pektine, Phytate, Gluten?

Getreide besteht in seinem Spektrum aus Anti-Nährstoffen wie Lektine, Pektine, Phytate, Gluten und unnötiger Stärke. In vollkornprodukten ist also jede Menge Gluten enthalten! (siehe: Brot macht krank)

Die Anti-Nährstoffe von Getreide erzeugen Löcher mit Leichtigkeit in der Darmwand. Führen zu Magenverstimmungen. Vollkornflocken wurden als gut für das Herz befunden, obwohl sie Gluten und noch mehr Anti-Nährstoffe enthalten.

Als Vollkornprodukte enthält Getreide in der Schale zudem weitaus mehr der Anti-Nährstoffe, versteckt in der vermeintlich "gesunden", aber in Wirklichkeit krank-machenden Schale. Ballaststoffe also wirklich Ballast..

Sind deswegen alle Getreide gleich - wie gesund oder ungesund ist Reis Paleo?

Wie sollen wir Reis in der Steinzeiternährung behandeln? Ist Reis so schädlich wie Getreide? Oder kann man es gelegentlich essen?

Auch wenn geschälter Reis aus unnötigen Kohlenhydraten (wir wissen alle, dass gesunde Fette wichtiger sind als Kohlenhydrate! Fett macht nicht fett) besteht (pure Stärke), enthält dieser weniger Anti-Nährstoffe als Weizen oder Hafer. Reis ist somit nicht so schlimm, wie angenommen.

Phytate

Phytate binden sich an Mineralien, machen diese komplett unnütz für jedes Säugetier.

Ok, Ratten können Phytate aufspalten..

Phytate werden durch Hitze nicht abgebaut. Da Phytate aber sich nur in der Schale / Hülle / Kleie befinden, erzeugt das entfernen dieser auch das Entfernen Großteils der Phytate im Reis (soviel zu Finger weg von allen Vollkorn-Produkten!)

Beispiel: Leute, die braunen Reis gegenüber weißem Reis essen, haben schlechtere Mineralien-Werte im blut. (Quelle, englisch, extern: http://www.marksdailyapple.com/is-rice-unhealthy/ )

Lektine im Reis

Reis enthält "Hämagglutinin-Lektine". Und kann somit die Nährstoff-Aufnahme unterbinden.

Gefunden jedoch nur in der Schale / Hülle / Kleie, und wird durch kochen und schälen inaktiviert.

Fazit

  • Gelegentlich, kein Problem.
  • Hauptbestandteil der Nahrung: nein!
  • Und bitte Reis geschält, ohne Schale und Hülle, da so weniger Anti-Nährstoffen wie Lektine, Pektine, Phytate, Gluten enthalten sind.
  • Nährwert bei Reis: Pure Stärke. Praktisch null, besonders verglichen mit anderen Lebensmittel! Geringe Mineralien, sonstige Pflanzenstoffe.

Dennoch frage ich mich, warum wir Reis essen sollen, der erst durch schälen und kochen halbwegs genießbar und verdaulich wird , aber uns durch den hohen Stärke-Anteil auch zu hohen Insulin-Spiegeln treibt..

Für mich: Reis, in Maßen. Lese auch hier mehr über sichere Stärken und Kohlenhydrate, sowie deren tägliche Menge!

[REZEPTE] Koch dich Schlank - das wohl beste deutschsprachige Sortiment an Kochbüchern!


Der Schlüssel zu einem gesünderen Leben ist die richtige Ernährung. Doch wie kannst Du Dich gesund ernähren? Erfahre jetzt mehr in dieser kostenlosen Videopräsentation. Du musst nur 5 einfache Regeln befolgen um dauerhaft abzunehmen und gesünder zu leben.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.E-Mail*