Paleodiät | Erfahrung | Rezepte | ++ NEU und aktualisiert für 2017 ++

Was ist die Paleodiät - essen wie Neandertaler. Die Paleodiät wird auch als Steinzeiternährung oder Steinzeitdiät bezeichnet und entspricht einer Ernährung der Menschen, die in der Altsteinzeit lebten, etwa vor 10 000 Jahren.

Mein Name ist Alexander, ich betreibe diese Seite paleo24.de sowie 5x5training.de.

Schlank sein, gesund Abnehmen und vital leben.

  • Besonderer Fokus liegt auf der Vermeidung industriell verarbeiteter Lebensmittel wie alle Formen von Getreide, Zucker, Geschmacksverstärker und einer bewussten, gesunden Lebensweise (Bewegung, Sonne) und besserem Essen (mehr Gemüse, gutes Fleisch, Nüsse, Eier).
  • Im Vergleich zu anderen Ernährungsweisen konzentriert sich die Paleodiät auf eine Kohlenhydrat-Reduzierung auf 50-150 Gramm pro Tag, dabei aber unbegrenzt tierische, gesunde Fette und Öle und eine große Menge Pflanzen, Gemüse und Früchte.
  • Qualitativ gute Öle wie Olivenöl mit einem hohen Omega3-Anteil sorgen für ein ausgewogenes Omega3 zu Omega6 Verhältnis. Dies schützt Zellen und Arterien!

Entdecke jetzt die Paleodiät und gesunde Lebensweise und einfaches Abnehmen!

Dies ist eine neue, aber auch faszinierende Ernährung.

Grundlage der Paleodiät ist jeweils die Ernährung unserer Vorfahren, die vor vielen zehn tausenden von Jahren auf der Erde lebten, und sich komplett anders beim Essen verhielten als heute.

  • Diese Jäger und Sammler konsumierten nur Nahrungsmittel, die von der Natur zur Verfügung gestellt wurden.

Hierbei wurden wilde Tiere gejagt, Obst gesammelt, Gemüse, Pflanzen, Nüsse und Samen gegessen, die der jeweiligen Jahreszeit entstammten.

Doch die menschlichen Gene passten sich nicht der Ernährung an, die wie heute auf Landwirtschaft passiert.

Denn unsere Gene sind immer noch zum Großteil identisch mit den Jägern und Sammlern der Steinzeit.

Was ist die Paleodiät

Beachte die 3 Paleodiät Regeln!

  • Auf alle Formen von raffiniertem Zucker verzichten.
  • Alle alle Getreideprodukte (Weizen, Nudeln, Brot) verzichten
  • Toxine eliminieren: Soja, Transfette.

Würdest du es tun? Könntest du es schaffen?

Ich zeige dir, wie das geht.

Paleodiät Vorteile

  • Glutenfreie, Nahrungsmittel ohne Gluten und Getreide
  • Low Carb: Essen, Lebensmittel sind kohlenhydratarm
  • Laktosefrei: keine Laktose, da keine Milchprodukte
  • Absolut geringe Anzahl Kohlenhydrate: ultra-niedriger Insulinspiegel, keine Gefahr für Körperfettaufbau, hoher undgleichmäßiger Tages-Energielevel.
  • Proteine, Ballaststoffe, jede menge Vitamine und Mineralien durch Gemüse, Nüsse, Cranberry.
  • Keine Getreide, somit keine Antinährstoffe
  • Hochwertige Fette durch Nüsse. Siehe: Nüsse erlaubt
  • Kein Gluten, keine Allergiegefahr.

Und ja, die Wurst kann man auch ohne Brot essen!

Hier gibt es weitere Tipps für die Umstellung:

Resultat unserer heutigen "modernen" Ernährung?

Krebs, Diabetes, Krankheiten, Übergewicht, Mangelerscheinungen sind das Resultat unserer heutigen Ernährungsform!

Paleo Lebenserwartung der Urzeitmenschen

Doch obwohl die Lebenserwartung geringer war, waren diese urzeitlichen Menschen besser gebaut und gesünder.

Die Lebenserwartung war deswegen so niedrig, da es kein Antibiotika gab, die Kindheitssterblichkeit sehr hoch war, und somit viele Kinder schon in den frühen Monaten starben.

Doch Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Krebs oder Herzprobleme, waren praktisch unbekannt.

Dies zeugt davon, dass unser genetischer Aufbau, mit unserer heutigen Lebensweise und Ernährung nicht zusammenpassen.

Denn unsere Vorfahren waren viel aktiver als wir, und ihre Energie zum Jagen erhielten unsere Vorfahren von gesunden Nahrungsmitteln.

Somit waren diese Körper auf die Nahrung viel besser angepasst, als auf die Ernährungsweise von heute, nämlich die der modernen Landwirtschaft.

Beispielsweise sorgte Fleisch für Energie und Fette für wichtige Fettsäuren.

Nüsse und Samen gaben wichtige Öle und weitere wichtige Fettsäuren.

Milchprodukte oder Getreide oder sonstige verarbeitete Lebensmittel gab es natürlich nicht.

Diese gab es erst mit Beginn der Landwirtschaft und der Haushaltung von Tieren.

  • Hierbei ein kurzer Vergleich mit den Fettsäuren der wilden Tiere und der heutigen Tiere: Hierbei enthalten domestizierte Tiere einen höheren Anteil von Omega6, gegenüber wild lebenden Tieren, die einen viel höheren Omega3 Anteil beinhalten.

Ein zu hoher Omega6-Anteil führt zu Entzündungsreaktionen im Körper des Menschen.

Die Nahrung der Steinzeit

Die Nahrung der Steinzeit war abwechslungsreich, bestand aus:

  • Beeren
  • Samen
  • Obst
  • Nüsse
  • Blättern
  • Wurzeln
  • Wildem Fleisch

Indianische Bewohner aus tropischen Regionen, wie die Kitava, verzehrten auch sehr viele knollenartige Pflanzen mit einem hohem Stärkegehalt, aber auch fetthaltige Nüsse, wie Kokos.

Pflanzen und Obst wurden Teils roh konsumiert, so dass die Menge an Nährstoffen und wichtigen Inhaltsstoffen viel höher war als heute.

Getreide wurde fast gar nicht konsumiert, und auch nicht wie in der heutigen Zeit als Müsli gegessen, oder in Brotform verarbeitet und als Nahrung konsumiert.

Zudem enthielten die älteren Getreidesorten nicht den hohen unterschiedlichen Anteil von Gluten, wie das heutige Weizen.

Wie gesund ist das?

Der Grund, warum ich das alles empfehle, ist in diesem Fall meine eigene Erfahrung und die Resultate, die ich erzielt habe.

Ich befolge diese Ernährung seit 2010 bis heute, und habe zusammen mit richtigem Training in diesem Zeitraum fast 25 kg abgenommen!!!

Das ist mein Gewichtsverlust von fast 50 Pfund!!

Durch den Verzicht von Getreide und Getreideprodukten, wie Müsli, oder Brot, ist mir zudem aufgefallen, dass ich diese Produkte nicht vertrage, und mit gesundheitlichen Problemen darauf reagiere (Durchfall, Magen-Darm-Probleme, Allergien).

Durch das Weglassen von Getreideprodukten, sind diese gesundheitlichen Probleme verschwunden! Hervorragende Erfahrung, oder?

Gluten

Kann man dies mit einer glutenfreien Ernährung in Verbindung bringen?

Ja, das kann man!

Durch den Verzicht von schlechten Kohlenhydraten, Mehl, Weizen, Brot, Pasta, vermeidet man dabei auch Gluten.

Glutenfreie Ernährung Lebensmittel und essen mit der Paleodiät


Kein Pasta, kein Getreide und überflüssige Kilos verloren, von 87kg auf 65 kg runter!

Warum sollst du keine Säfte trinken?

Was sind die wichtigsten Fette und Öle? Was kaufe ich an Nahrungsmittel und Lebensmittel?

Was sind die besten Nüsse? Welches Obst und wieviel Gemüse kaufe ich?

Welche Lebensmittel und Nahrungsmittel sind gesund und glutenfrei?

Was macht dich dick und was bedeutet das für deinen Insulinspiegel?

Kann man mit der Paleodiät abnehmen? Wie sind meine Erfahrungen?

Durch die neue Ernährung habe ich:

  • Unnötige Kilogramm Fett verloren,
  • keine Magen-Darm-Probleme mehr,
  • ca 20 – 25 kg Gewicht abgenommen,
  • ein besseres Körpergefühl,
  • gesündere Lebensweise

Eine Ernährung, die wirklich funktioniert, und die ich nicht wirklich als Diät bezeichnen möchte, sondern als eine Ernährungsumstellung!

Paleodiät Kritik | Paleodiät gefährlich oder gesund

Essen ohne zuzunehmen | Paleodiät im Urlaub

Siehe auch: Steinzeiternährung Paleodiät Urlaub Hotel Frühstück

Paleo Abnehmen | Abnehmen mit Paleo | Abnehmen mit Paleo Diät | 5 Tipps zum Abnehmen | 5 Tipps

  • Kein Getreide.
  • Gutes gesättigtes tierisches Fett.
  • Gutes Cholesterin essen.
  • Eier sind super!
  • Ballaststoffe, aber nur von Gemüse.
  • Essen, wann man möchte!
  • Kein Ausdauertraining!
  • Aber Krafttraining,
  • Kohlenhydrate zählen, aber keine Kalorien!
  • Genug Sonne ohne Sonnencreme, und spielerische Aktivitäten.

Was sind denn Nachteile der Paleodiät?

Ich musste leider dreimal neue Hosen kaufen (37 zu 34 zu 32), und zweimal Hemden und T-Shirts (XL/L zu M/S) neu kaufen.

Abnehmen kostet also Geld 🙂

Wo kann die Paleodiät helfen?

  • Übergewicht
  • Akne
  • Niedriger Tagesenergie
  • Schlafprobleme
  • Magenprobleme und Darmprobleme

Paleodiät Prinzipien

Folgende Prinzipien unterscheiden diese Ernährungsform von anderen Crashdiäten und kennzeichnen diese als Ernährungsumstellung -  nicht als kurzfristige Crashdiät!

Was muss man nicht?

  • Keine Crashdiät, bei der ihr extrem-schnell Gewicht verliert. Euer Körper benötigt ca. 6 Wochen für die ersten, aber dann sichtbaren Resultate. Nach ca. 3 bis 6 Monate je nach Disziplin, habt  ihr dauerhafte Erfolge und seit nahe eurem optimalen Körperfettanteil. Bauchmuskeln sollten sichtbar sein!
  • Ihr müsst kein rohes Fleisch essen.
  • Es ist keine extreme LowCarbDiät, bei der ihr ALLE, auch gute pflanzliche Kohlenhydrate weglassen müsst.
  • Es ist keine Ketogenediät, da ihr über pflanzliche Kohlenhydrate (Gemüse!!!) immer noch ausreichend Kohlenhydrate zunehmt!

Sind Rezepte schwierig zu kochen?

Nein, absolut nicht! Beispiele für einfache Rezepte gibt es hier.

Das sind meine Gründe, warum ich jedem dies empfehlen kann!

Und das alles, ohne zu hungern, und ohne Verzicht.

Denn wenn auf etwas verzichtet wird, ist dies ungesunde Ernährung.

Schaut auf das Foto und die Videos!

DAS ist meine Transformation! 50 Pfund abgenommen!!!

Und ja, ICH BIN DAS auf den Videos 🙂

Paleodiät Erfahrung | finde den Weg zurück zur Gesundheit

In diesem Absatz wenn ich dir erklären, wie meine Paleodiät Erfahrungen sind und du wirst lernen, wie ich 25 Kilo abgenommen habe.

Oftmals fragt man sich, wenn man neu mit einer Diät oder Ernährungsumstellung anfängt, wie die Erfahrungen von anderen Leuten in der Vergangenheit waren und auch aktuell sind.

Sei beruhigt, ich werde dir meine positiven Erfahrungen damit berichten, aber auch die kleinen Nachteile nicht verschönern.

Doch erst zum Positiven!

Was sind die positiven Erfahrungen Paleodiät von mir gewesen?

  • Schon nach kurzer Zeit hat sich meine Verdauung und mein Magen-Darm-System verbessert!

Schon seit meiner Jugend und auch Pubertät, habe ich Verdauungsprobleme gehabt.

Dies zeigte sich recht schnell durch Durchfall, nachdem ich Speisen mit getreidehaltigen Produkten zu mir nahm.

Der Besuch einer Pizzeria, oder auch das Essen von einem Döner, konnte auf mich schon nach kurzer Zeit explosionsartig sich auswirken.

Mein Körper wehrte sich nach dem Essen von größeren Mengen von Pizza, oder auch Nudeln mit Durchfall dagegen.

Du kannst dir sicher vorstellen, dass so etwas keine angenehme Sache ist.

In der Vergangenheit deutete ich immer so etwas auf zu scharfe Speisen, zu fettiges Essen...

Ich hatte nicht jedes Mal nach dem Konsum dieser schlechten Lebensmittel diese Probleme, so dass es schwer war, eine einfache Lösung zu finden!

Seitdem ich die Paleodiät strikt befolge, ist mein Verdauungssystem bestens!

Ich kann, solange ich auf Getreideprodukte verzichte, praktisch alles essen, was ich möchte!

Durchfall gehört somit für mich der Vergangenheit an.

Paleodiät Vorher Nachher Erfolg durch richtiges Training und gesunde Ernährung

Schau dir das Video an und betrachte den Diäterfolg mit der Paleo Diät und Vorher Nachher Bilder durch richtiges Training und gesunde Ernährung.

Schau dir das Video an und betrachte den Diäterfolg mit der Paleo Diät und Vorher Nachher Bilder durch richtiges Training und gesunde Ernährung.
Wenn du aussehen möchtest, wie ich früher: Finger weg von Sport (Spazieren, Sprints, Gewichtheben), viele Kohlenhydrate, jede Menge Vollkornprodukte und Getreide. Das war Spass! Finger weg! Sauber essen, richtig trainieren!
Wenn du aussehen willst, wie ich jetzt, dann lerne die Paleo Diät und Steinzeiternährung und richtiges Training!!! Ich erkläre das im Video!

Ich esse kein Getreide mehr, denn wir wollen ja keine Glutenunverträglichkeit! Brot = Pappe und Vogelfutter! Brot ist für den Müll, tote Kohlenhydrate.
Stichwort Zöliakie, Celiac Disease, Gluten, und noch schlimmer Vollkorn!
"Alexander, warum isst du denn kein Brot mehr?", "Ja, Brot macht doof, und krank!". Und die Stärke macht dich dick! (Insulinspiegel!)

Wir Menschen werden durch Getreide krank, Gluten, Lektine, Phytate schädigen dich und deinen Körper! Vollkorn, zudem, macht noch mehr Krank! Stichwort Antinährstoffe in Brot und Pasta! Stichwort Glutenunverträglichkeit. Finger weg von Brot, Pasta, Mais, Reis. Durch den Verzicht von Getreide in der Steinzeiternährung funktioniert meine Verdauung hervorragend, kein Durchfall, keine Magenprobleme, und Erkältungen viel seltener und wenn, kürzer!

Recht wenig Zucker wird gegessen, Insulinspiegel normalisiert sich, und deine Fettverbrennung reguliert sich super!

Ich selbst bin von 87 kg auf 65-67 kg runter! Kein Laufband, kein Joggen! 80% ist Ernährung, der Rest Training und Sport!

Keine Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Erbsen, Linsen: zu viele Kohlenhydrate und Antinährstoffe!

Gesunde Öle und Fette runden alles ab! Glutenfreie Ernährung und Paleo Diät!

Durch Paleo ist mein Kochen viel viel einfacher geworden! Und natürlich gesünder! Und manchmal koche ich auch abends um 22 Uhr! Wenn du wenig Kohlenhydrate in der Nahrung hast, hast du keinen starken Insulinspiegel und kannst essen, wann du willst und hunger hast.

Wie habe ich mein Gewicht reduziert?

Ein weiterer Vorteil kam durch das nun saubere Essen und Verzicht von unnötigen Kohlenhydraten und auch das Weglassen von getreidehaltigen Produkten: mein Gewicht reduzierte sich praktisch mühelos.

  • In ungefähr 18 Monaten habe ich unglaubliche 25 kg abgenommen.

Das mag jetzt dem einen wahrscheinlich unglaubwürdig erscheinen, aber es gibt zahllose Bilder, Videos von mir, mit einem vorher und nachher, und auch natürlich die Hosengröße die von 37-38 auf 32 runter schrumpfte.

Dies sind doch deutliche Resultate!

Nein, du musst dafür nicht zusätzlich dreimal die Woche ins Fitnessstudio gehen.

Dies wäre auch nicht besonders sinnvoll, dich auf Cardio-Geräten, dem Laufband, oder auf dem Fahrrad zu überanstrengen.

Ganz einfach ausgedrückt: zu häufige, und zu anstrengende Ausdauer-Sportarten bringen dir beim Abnehmen nur sehr kurzfristig etwas.

Längerfristig wirst du auf die Schwitzattacken wenig Lust haben, dein Körper mit übertriebenem Appetit reagieren, und deine abnehmen Erfolge sich nicht dauerhaft durchhalten lassen. Alles übrigens zusätzlich auch wissenschaftlich mehrmals bewiesen.

Du kannst mir auch hier mit Sicherheit vertrauen: vor Paleo habe ich versucht mein Gewicht auch durch den Besuch von einem Fitnessstudio zu reduzieren: ohne Erfolg, und auch mit dreimal die Woche schwitzen auf dem Laufband, welches erfahrungsgemäß überhaupt keinen Spaß macht!

Und wie bei vielen anderen auch, hatte ich schon nach wenigen Wochen keine Lust mehr auf so etwas.

Wenn du den Prozess des Gewichtsverlustes etwas beschleunigen willst, empfiehlt sich ganz normale und regelmäßige Bewegung:

  • geh spazieren, wandern, oder auch gerne ein bis zweimal die Woche joggen, aber bei sehr, sehr, langsamer Geschwindigkeit!!! Walken ist auch hervorragend.

Ich sage deswegen zu jedem, der mich fragt, mein Rezept für schonendes Abnehmen, problemloses Halten vom Gewicht:

  •  80 % saubere Ernährung
  •  und 20 % regelmäßige Bewegung

Halte dich an die Regeln, iss sauber, bewege dich regelmäßig, und du wirst einen längerfristigen, anhaltenden, und schonenden Erfolg erzielen!

Gibt es Nachteile?

Auch hier bin ich ehrlich zu dir!

Ja, es gibt Nachteile.

Du kannst dir vorstellen, dass das Abnehmen von so vielen Kilogramms bedeutete, dass ich auch mehrmals meine Konfektionsgröße wechseln musste.

  • Dreimal waren das die Hosen, und zweimal alle Hemden!

Abnehmen kann also ins Geld gehen.

Aber irgendwie, ist man auch auf die Resultate stolz, oder?

Und was für ein glückliches Erlebnis ist es, wenn man die zu groß geratenen Hosen in die Altkleider-Sammlung gibt!

Meine Gewichtshistorie!

  • Mit 19 Jahren bei der Bundeswehr mit 68 Kilo hin. nach 3 Monaten Grundausbildung, und wohl der fitteste, und trainierte Körper, den ich je hatte (ok, bis zu Primal-Blueprint, anno 2011 mit 28 bin ich fitter und stärker!!): 63 Kilo.
  • Mit 20 Jahren: Nach 9 Monaten Innendienst der Bundeswehr: auf 72 Kilo zugenommen.
  • Von 20 bis 28 Jahren schön jedes Jahr zwei Kilo mehr Speck auf die Rippen..
  • Mit 27 Jahren: Im Februar 2010 wog ich 86,5 Kilo - eigentlich 87 Kilo. Hosengröße 36/38.
  • Im März 2010 beschloss ich durch eine radikale Diät und viel Sport, überflüssige Pfunde abzunehmen.
  • Im Juni 2010  knapp 3 Monate  später wog ich wieder 75 Kilo. Hosengröße 34.

Seit 2011 halte ich mein Gewicht MÜHELOS!

Paleodiät Resultate in der Zusammenfassung

Alles in allem, ist diese Ernährungsumstellung für mich ein voller Erfolg geworden.

Ich fühle mich vital, gesund, und kann mit voller Zufriedenheit den Tag beginnen.

Deswegen gebe ich hier meine Erfahrungen weiter, und hoffe, dass du auf diesem gesunden, und guten Beispiel folgen wirst!

  • Meine Verdauung hat sich normalisiert.
  • Durchfall gehört der Vergangenheit an.
  • Unglaubliche 25 kg abgenommen.
  • Die Altkleider-Sammlung bekam meine alten Klamotten als Spende.
  • Bauchumfang in 2 Monaten um 5 cm reduziert!
  • 2,5 Kilo Fettanteil in 3 Monaten reduziert.
  • Verringerte bis fast gar keine Blähungen mehr!
  • Kein Durchfall.
  • Keine Hungerattacken.
  • Mehr Energie.
  • Gleichmäßiger Tages-Energielevel.
  • Nach 5 Monaten 5 Kilo Fettanteil verloren (ich war davor schon recht schlank).
  • Zum 1. Mal im Leben meine Bauchmuskel zu sehen!
  • Mein Gewicht von 70-75 kg KONSTANT über den Winter gehalten! Ohne zu hungern!

Andere Anhänger schaffen es pro Woche auf ungefähr ein Pfund Körperfett-Verlust, und das OHNE Wasserverlust oder Verlust der Muskelmasse, wie bei üblichen Diäten. Das ist sicher und schonend und langfristig. Ohne zu hungern!

Und ich kann endlich wieder auch gesunde Nüsse essen, siehe: Nüsse gesund?

Vorher Nachher? Resultate? Erfolge? DIE GIBT ES! Ich bin der lebendige Beweis dafür! 25 kg abgenommen, schonend, langfristig und dauernd anhaltend. Und ich war übergewichtig! Und ich war NIE Schulsportbegeistert. Nein, ich hatte NIE eine 1 in Sport. (echt nie!)  Anfang 2010 wog ich fast 90kg...

Paleodiät Pyramide | entdecke die Kraft gesunder Lebensmittel

Interessiert dich die Paleodiät Pyramide? Da erkläre ich dir, welche Lebensmittel du essen kannst oder sollst. Die Paleo Ernährungspyramide zeigt dir ganz einfach auf, welche Nahrungsmittel gesund sind oder ungesund.

Entdecke in diesem Artikel die gesundheitlichen Vorteile. Ich werde dir erklären, was du bei der Ernährungspyramide beachten musst, um dich gesund und vital zu ernähren.

Die Lebensmittel werden in der eingeteilt in:

  • Stufe 1: Obst und Gemüse
  • Stufe 2: Fleisch / Fisch / Geflügel / Eier / Wild
  • Stufe 3: Gesunde Fette und Öle
  • Stufe 4: Supplemente und Vitamine

Stufe 1: Obst und Gemüse

Dies stellt der überwiegende mengenmäßige Anteil der Ernährung da. Obst versorgt dich mit gesunden Kohlenhydraten und essentiellen Vitaminen. Gemüse versorgt dich nicht nur zusätzlich mit Mikronährstoffen an Vitaminen und Mineralien, sondern auch zusätzlich zu Obst mit gesunden Faserstoffen und Kohlenhydraten.

Gewisse Gemüsesorten wie Paprika haben zusätzlich eine anti-oxidative Wirkung. Gewisse Obstsorten, wie rote Früchte, Kirschen, Zitrusfrüchte, eine zellschützende Wirkung.

Stufe 2 bei der Fleisch / Fisch / Geflügel / Eier / Wild

Wichtige, essentielle Proteine zu der höchsten biologischen Verfügbarkeit - deswegen empfehlen sich tierische Fleischprodukte.

Schau, dass du diese aus örtlichem, biologischer Zucht bekommst.

Diese artgerecht gehalten werden und möglichst aus Weidehaltung und Freilandhaltung stammen. Nur so ermöglichst du die größten gesundheitlichen Vorteil.

Stufe 3 der Ernährungspyramide: Gesunde Fette

Viel Falsches und wenig Richtiges wurde über Fette und Öle In der Vergangenheit berichtet. Unzählige internationale Studien beweisen, dass z.B. Fett NICHT dick macht - es jedoch gewisse Fette gibt, die dich krank machen. Wie z.b. Transfette.

Die gesündesten Fette sind:

Und natürlich alle Schmalzsorten, wie Rinderschmalz, Gänseschmalz.

Zum Braten eignen sich: Butter, Kokos, Palmfett und Schmalz.

Besonders gesättigte Fettsäuren sind hitzestabil und eine ausgezeichnete kaloriendichte gesunde Fettsäurenquelle (Quelle: Mark Sisson)

Stufe 4: Supplemente und Vitamine

Ja, auch eine optimale Ernährung kann Defizite aufweisen, die du jedoch mit oftmals kleinen und günstige Supplemente ausgleichen kann.

Nutze keine Multivitamin-Präparate. In den meisten Fällen, rausgeworfenes Geld / zum Glück. Meisten jedoch durch falschen Zusammensetzen belasten diese deinen Körper.

Nutze Mono-Präparate, wie Vitamin C (1g/Tag), Vitamin D (1000-4000 IU / Tag), solltest du nicht genug Vitamin C in der Ernährung aufnehmen oder wenig Sonnenlicht am Tag auf die Haut lassen können (Vitamin D). Quelle: Optimal Health, Jaminet.

Fazit zur Paleo Pyramide

Du siehst also, die Pyramide ist einfach zu befolgen! Beachte gesundes Obst und Gemüse, möglichst aus BIO und lokalem Anbau, Fleisch aus Weidehaltung und artgerechter Freilandhaltung und gesunde Fette, wie Schmalz, Olivenöl oder Kokosöl.

Paleodiät Rezepte | für deinen gesunden Traumkörper

In diesem Absatz werde ich dir Ideen für  Frühstück, Mittagessen, Abendessen, und auch Snacks geben.

Diese Ernährungsumstellung ist recht einfach nach zu kochen!

Man benötigt hierbei nur wenige frische und ausgewählte Zutaten.

Man muss auch nicht lange in der Küche stehen, und die Küche anschließend wie ein Schlachtfeld verlassen.

Mit nur einer einfachen Pfanne, etwas Fleisch, und etwas Gemüse kann man ein leckeres Mittagessen zubereiten.

Aber dazu jetzt gleich mehr.

Mein Rezept für ein Paleodiät Frühstück

Eier

  • Ich bevorzuge es hierbei, frische Eier anzubraten.
  • Dazu einen kleinen Salat aus Tomaten, Gurken, und Salatblätter anrichten.
  • Mit etwas Olivenöl, und ein paar italienische Kräuter, kannst du das Ganze zusätzlich optimieren.

Schnell hast du also ein gesundes Frühstück zubereitet.

Paleodiät Zwischenmahlzeiten und Snacks

Als Snack für den Nachmittag kannst du gerne Nüsse essen, oder auch ein Stück dunkle Schokolade.

Aber bitte mindestens 50 % Kakao, sonst ist viel zu viel Zucker drin!

Je mehr Kakao, desto gesünder, und desto besser für dich!

Ich bevorzuge selbst am liebsten ca. 70 %.

Kakao und Nüsse sind hochwertig, sättigen, und versorgen dich mit gesunden und hochwertigen und wichtigen Fettsäuren.

Wie kann ein Paleodiät Mittagessen aussehen

  • Eine Pfanne
  • Etwas Fleisch, bevorzugt Rindfleisch, oder auch Geflügel.
  • Etwas Gemüse, Karotten, Weißkohl, Wirsing.
  • Etwas Butter zum anbraten.

Das Fleisch zuerst leicht in der Pfanne anbraten, und dann in der Restwärme das Gemüse dünsten.

Wichtig ist mir hierbei, dass du dir das Zubereiten der Speisen nicht zu kompliziert machst!

Nichts ist schlimmer, als eine neue Form der Ernährung zu beginnen, und dich dann mit unnötig schwierigen Rezepten in der Küche am Anfang aufzuhalten.

Natürlich kannst du auch gerne mehr Zeit aufwenden, und dir auch mehr Arbeit machen, dem widerspreche ich natürlich nicht.

Aber ich bevorzuge meine Küche organisatorisch und effektiv zu halten: bei mir steht das Essen und die Mahlzeit im Vordergrund.

Wie kann ein Paleodiät Abendessen aussehen?

  • Ich lasse von Zeit zu Zeit etwas Fleisch vom Mittag übrig, und verzehre das abends kalt.
  • Auch hier kann man etwas Gemüse hinzugeben, oder auch einen kleinen Salat machen, manchmal gibt es auch eingelegte Salate, wie Sellerie, oder auch Rote Bete.

Diese bringen Abwechslung in die Mahlzeit rein.

Selbst noch eine kleine Anmerkung zur Reihenfolge der Mahlzeiten:

Ich bevorzuge es so, dass ich nur zwei Mahlzeiten zu mir selbst nehme: ich esse ein normales Frühstück, nachmittags einen kleinen Snack, und abends mache ich mir eine größere warme Mahlzeit.

Wie du nun in einfachen Worten gelernt hast, Diätrezepte müssen nicht schwer sein und können einfach und schnell in der Küche zubereitet werden.

Ich sehe sogar so, dass durch das Weglassen von unnötigen und krankmachenden Kohlenhydraten, sowie den schädlichen Getreideprodukten, man nicht nur Zeit spart, sondern auch noch seine Gesundheit verbessert!

Nutzen und Regeln der Paleodiät für deinen Erfolg

In diesem Abastz erkläre ich dir die Paleodiät Regeln.

Die Landwirtschaft, und der Anbau von Getreide brachte eine große Veränderung der Ernährungsgewohnheiten.

Doch die menschliche Entwicklung hielt damit nicht stand.

Denn unsere Körper und unsere Verdauung ist weiterhin auf Protein reiche, kohlenhydratarme Ernährung ausgelegt.

Kurz gefasst bedeutet das, dass wir für kohlenhydratreiche und proteinarme Ernährung wie dies die heutige Landwirtschaft hervorbringt nicht ausgerüstet sind.

Zivilisationskrankheiten, wie Krebs, Diabetes, Arthritis, Arthrose, Magen-Darm-Probleme, kennen auch heutige wild lebende Naturvölkern nicht.

Dennoch nehmen wir in der heutigen Ernährung überwiegend kohlenhydratreiche Lebensmittel zu uns, wie zum Beispiel Müsli, Brot, Zucker, welche zu Diabetes und Fettleibigkeit und vielen anderen Erkrankungen führen.

In der PD wird ein starker Konsum von Kohlenhydraten vermieden und ist somit eine kohlenhydratarme Ernährung, aber nicht komplett kohlenhydratfrei.

Wenn überhaupt ist eine Quelle für Kohlenhydrate nur Obst und Gemüse, so wie dies bei den Jägern und Sammlern war.

Getreide ist ausdrücklich nicht erlaubt, da nachgewiesen Getreide, besonders Gluten, schädliche Auswirkungen auf den menschlichen Organismus hat.

Auch liefert dieses Essen viel mehr gesunde Fette, als die normale, industrielle Essensform des heutigen Menschen.

Auch ist der Mensch dazu gebaut, fette, gesunde Fette, als bevorzugte Energiequelle zu behandeln.

Dies ist ganz hervorragend, damit der Körper optimal arbeiten kann.

Der Körper benötigt eine bestimmte Menge und besondere Qualität an Fett: diese sind besonders Omega3 fette, jedoch ist der heutige Konsum von Omega3 fetten sehr gering, und Omega6 fette viel höher.

Ein richtiges Verhältnis von Omega3 zu Omega6 ist wichtig für das Immunsystem, Verdauung, Herz und schützt vor Erkrankungen wie Krebs, und Problemen mit dem Immun System.

Es wird proteinreiche Ernährung empfohlen, gesunde Fette, und  Kohlenhydrate zu reduzieren, und fern von verarbeiteten Lebensmitteln zu bleiben.

Beispiele, für einfache Paleo Rezepte:

Frühstück:

  •  Eier, gebraten
  •  Gemüse: Karotten, Tomaten, Gurken
  •  etwas Olivenöl über das Gemüse.
  •  Ein Stück Obst als Nachtisch

Mittagessen:

  •  gebratenes Hähnchen, in Butter
  •  Buchweizen dazu
  •  Gemüse, Karotten, Kohl
  •  ein Stück Obst als Nachtisch

Abendessen:

  •  ein Stück gebratenes Hähnchen vom Mittag
  •  zwei Stücke Obst
  •  eine kleine Hand voll getrocknete Rosinen, und gesunde Nüsse

Was muss man nicht?

Das alles st keine Trennkost, sondern beruht auf Ernährung & Nahrung, die auf die menschliche Genetik abgestimmt ist.

Dabei muss man keine Kalorien zählen, und Hunger bleibt gänzlich aus.

Nochmal zusammengefasst, welche Nahrungsmittel und Lebensmittel sind nicht erlaubt?

  • Milchprodukte,
  • Mais,
  • Soja,
  • Erbsen und Linsen,
  • Getreide,
  • Brot,
  • Zucker,
  • Fertigprodukte,
  • Lebensmittel, die einen hohen Omega 6 Anteil haben.

Wenn das richtige Verhältnis von Omega3 und Omega6 ist wichtig, für die Gesundheit.
Das klingt vielleicht viel, aber schon nach wenigen Tagen, weiß man sofort, welche Lebensmittel und welche Ernährung gesund und ungesund ist!

Ist Milch und sind Milchprodukte erlaubt?

Dies wird etwas kontrovers gesehen, dass strikte Anhänger der Paleodiät sagen, dass Milch und Milchprodukte auch hier zu vermeiden sind.

Ich sehe mich hierzu etwas in der Mitte.

Ich habe einen moderaten, einen leichten Konsum von Milchprodukten, wie Käse, weiß aber, dass die Aufnahme von Milchprodukten nicht das Beste für den Körper ist.

Milch selbst mag ich nicht, und trinke diese auch nicht.

Kann es auch wegen der hormonellen Belastungen nicht mehr empfehlen, Milch zu trinken.

Zudem werden heutige Kühe mit Getreide oder Soja gefüttert, dieses erzeugt weiterhin ein ungesundes Verhältnis von Omega3 zu Omega 6-Fettsäuren.

Auch erzeugt die Homogenisierung aus den noch gesunden Fetten in der Milch Vor der Verarbeitung, nach der Verarbeitung für den Körper schädliche und als fremd zu erkennende kleinere Fette, die im Körper Entzündungsreaktion und Allergien auslösen können.

Dies wissen wirklich nur sehr wenige Leute!

Welche Milchprodukte ich selbst zu mir nehme:

  • Ich bevorzuge hierbei Laktose-freie, oder auch Laktose-reduzierte Produkte wie Käse aus Ziegenkäse, dieser ist für die meisten Menschen viel bekömmlicher.

Auch muss man bedenken, dass bei Milchprodukten, das eigene Säure-Base-Verhältnis im Körper negativ beeinflusst wird.

Es gehört danach dazu, um die schädlichen Auswirkungen von einem zu sauren Verhältnissen Körper zu vermeiden, ausreichend Gemüse zu sich zu nehmen.

So kann man das eigene Säure-Base-Verhältnis wieder in das Gleichgewicht bringen.

Das Paleodiät Milch Fazit:

  • Bei Problemen mit Milchprodukten: Milchprodukte vermeiden.
  • Je nach Möglichkeit, auf Laktose-freie Produkte, wie Ziegenkäse setzen.
  • Milch komplett vermeiden, oder auch Frischmilch (ohne Homogenisierung) achten.

Und sollte dennoch Milchkonsum betrieben werden, diesen ausreichend in ein Gleichgewicht durch den Verzehr von Gemüse bringen.

Müsli erlaubt?

Dazu muss ich gleich eins sagen: Menschen sind keine Ratten, Menschen sind keine Vögel! Warum essen dann dennoch so viele Menschen Müsli? Mir ist es wirklich unverständlich…

Es wurde schon sehr, sehr, sehr lange widerlegt, dass die Bestandteile in Vollkornprodukten für den menschlichen Darm und die menschliche Verdauung absolut schädlich sind!

Nochmal deutlich ausgedrückt: Vollkornprodukte, Getreide, ist absolut schädlich für Menschen!

  • Stichworte hierbei sind Gluten, Phytate, Lektine, die als Antinährstoffe bezeichnet werden.

Deswegen gilt: Müsli ist absolut verboten!

Wenn ihr Müsli essen wollt, dann macht es clever: verzichtet auf Gluten, verzichtet auf Antinährstoffe, in dem ihr euer Müsli aus gesunden Nüssen oder aus kleinen geschnittenen Nüssen macht.

Dies ist ein gesundes Müsli, mit jede Menge gesunden Nährstoffen, gesunden Vitaminen, gesunden Mineralien, und gesunden Inhaltsstoffen! Müsli aus Getreide ist es nicht!

Aber ich bin ehrlich zu dir: ich habe auch früher Müsli gegessen.

Ich wusste es nicht anders.

Aber durch die Paleodiät ist mir aufgefallen, dass ich Getreide nicht vertrage, und auch durch meine weiteren Recherche im Bereich der Ernährung habe ich sehr viele wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse darüber gefunden, wie schädlich Getreide für den menschlichen Organismus ist.

Auch gehört die Erklärung, Ballaststoffe wären wichtig für den Mensch, in das Reich der Märchen.

Kein Mensch benötigt Ballaststoffe aus Getreide.

Dies ist neben den erwähnten Antinährstoffen, zudem absurd schädlich und belastet die Verdauung!

Ballaststoffe oder Faserstoffe aus Gemüse oder Obst sind hingegen o.k., und dienen dazu, dass der Fruchtzucker des Obstes langsamer in den Blutkreislauf aufgenommen wird.

Das Gute an der Paleodiät: sie räumt mit jede Menge Unsinn der Ernährung auf!

Bohnen, Linsen und Erbsen in der Paleodiät

Linsen ungesund | Erbsen ungesund | Bohnen ungesund | Paleo Hülsenfrüchte | Teil 2

Warum sollte man keine Bohnen, Erben oder Linsen in der essen:

Linsen gesund | Erbsen gesund | Bohnen gesund | Paleo Hülsenfrüchte | Hülsenfrüchte gesund | Teil 1

Linsen und Erbsen enthalten jede Menge Antinährstoffe, die dein Verdauungssystem beeinträchtigen können:

Stichworte hierzu sind Phytate, Lektine.

Generell sind alle Lebensmittel, die erst verarbeitet werden müssen nicht erlaubt.

Dazu gehören in die genannten Bohnen, Erbsen, Linsen.

Auch enthalten diese Lebensmittel sehr viele Kohlenhydrate, die deinen Insulinspiegel ansteigen lassen, so dass nicht nur der natürliche Fettaufbau und Fettabbau in deinem Körper gestört wird, wenn du zu viel Kohlenhydrate zu dir nimmst, es ist auch so dass du Probleme haben wirst, abzunehmen, dein Gewicht zu halten, und die Gefahr besteht zuzunehmen.

Zusammengefasst enhalten Erbsen, Linsen, Bohnen, zu viel Kohlenhydrate, wenig wirkliche Nährstoffe im Vergleich zu anderen Lebensmitteln wie Nüsse, oder Gemüse.

Ich empfehle diese Lebensmittel dazu nicht.

Die 5 gesundheitlichen Vorteile der Paleodiät für dich

In diesem Artikel werde ich die gesundheitlichen Vorzüge der Paleodiät beschreiben.

Häufig fragt man sich, was bei einer neuen Ernährungsumstellung die gesunden Pluspunkte sein könnten? Das erkläre ich, Alexander von paleo24.de, dir hier.

Dies ist sehr einfach zu beantworten, und kann in wenigen Absätzen geklärt werden.

Hervorheben muss man zuerst einmal, dass diese Form der Ernährung sehr schonend für den Körper ist, und einen ausreichend mit Vitaminen, Makro-Nährstoffen, sowie wichtigen Spurenelementen und Mineralien versorgt.

Eine Mangelversorgung, wie bei anderen Möchtegern-Diäten ist hierbei ausgeschlossen.

Man muss sich also keine Sorgen machen, dass bei einer langfristigen Gewohnheit sich so zu ernähren, der Körper irgendwelche Schäden davon trägt.

Zurück zu der größten Frage, die sich hierbei stellt: was sind die Vorzüge?

  • Erstens:

Der Hormonhaushalt stabilisiert sich.

Das liegt daran, da man sich kohlenhydratreduziert ernährt.

Im Gegensatz zu anderen westlichen Diäten, ist hierbei nicht der Hormon-Haushalt gestört, durch einen zu hohen Insulinspiegel.

Die bewusste Ernährung, hält den Insulinspiegel niedrig, und auch gleichmäßig über den Tag niedrig verteilt.

Wenn von dem Hormon Insulin zu viel produziert wird, und zu viel in dem Körper vorhanden ist, stört es Prozesse im Körper, und der ganze Körper kann nicht richtig funktionieren.

Bei der Paleodiät ist der Insulinspiegel sehr niedrig, auch über den ganzen Tag gesehen, und somit die Ernährung sehr schonend für Leib und Seele.

  • Zweitens:

Der Fettaufbau und Fettabbau normalisiert sich.

Durch den bewussten Verzicht von schlechten Lebensmitteln, wie Brot, Pizza, Pasta, Nudeln, kann sich das eigene Körpergewicht auf lange Sicht hinweg auf ein normales und ausgeglichenes Level reduzieren. Und normalisieren.

  • Drittens:

Man kann sein Gewicht halten, Gewicht reduzieren, somit also schon abnehmen.

Da der Fettaufbau und Fettabbau normalisiert ist, reduziert sich das Körpergewicht auf normale Größen.

  • Viertens:

Man hat mehr Energie, fühlt sich vitaler.

Da man mehr gesunde Nahrungsmittel isst, und die gesamte Ernährung auch aus vielen gesunden Nahrungsmitteln besteht, geht es einem körperlich viel besser.

Die Verdauung funktioniert besser, so dass der Körper mehr Energie hat, die er aus den gesunden Nahrungsmitteln und Vitalstoffe herausziehen kann.

  • Fünftens:

Erkrankungen wie Akne, können zurückgehen.

Es gibt einen sehr großen Zusammenhang mit einer übermäßigen Ernährung, die aus Brot, Pizza, Pasta, und auch Milchprodukten besteht, dass diese Akne und andere Erkrankungen der Haut auslösen können, zudem eine vermehrte Anzahl von Pickel auftreten können.

Akne Ernährung | Akne Diät | Paleo Akne | Was hilft gegen Akne | Akne Insulinspiegel

Dies liegt an zwei Faktoren: einmal die westliche Diät, mit der starken Fokussierung auf viele Kohlenhydrate, welche einen hohen Insulinspiegel auslöst.

Zweitens verarbeitete Milchprodukte und Milch selbst, diese erhöhen auch den Insulinspiegel.

Bei der Kombination von Milch und Kohlenhydraten, ensteht ein erhöhter Insulinspiegel, dies steigert somit die Gefahr an Akne zu erkranken.

Dies wurde wissenschaftlich erwiesen: Brot, Pizza, Pasta, Nudeln, Müsli sind schlecht und man sollte Kohlenhydrate reduzieren.

PALEODIÄT UND PALEO ERNÄHRUNGSPYRAMIDE

Entdecke in diesem Video die Ernährungspyramide der Paleodiät. Getreide sind nicht erlaubt, Müsli, Vollkorn ist aus gesundheitlichen Gründen untersagt (Gluten, Allergien), große Betonung auf Gemüse, etwas Obst, gesunde Fette und Öle, Kräuter, richtiges Fleisch, Fisch, Geflügel.

Ich ernähre mich selbst seit Februar 2010 nach der Paleo Diät Ernährungspyramide getreidefrei, ohne Bohnen, Linsen oder Erbsen, habe 50 Pfund seitdem abgenommen, mein Idealgewicht von 65 Kilos und fühle mich hervorragend!

  • Mehr Energie, Gesundheit, vielleicht dabei noch Gewicht abnehmen?

Stell dir vor du, du könntest soviel dunkle Schokolade (möglichst 70% aufwärts), soviele Nüsse (Walnüsse, Pekan, Cashews) und soviel Fleisch & Fett (Wurst, Butter, Schmalz, Olivenöl, Kokos) und soviel Gemüse essen wie du möchtest. Dabei gesünder werden, abnehmen, aber auch unnötige Kilos verlieren? Unglaublich oder? Ich bin, wie viele andere auch, der lebendige Beweis!

Keywords

paleo pyramide
mais paleo
paleo ernährungspyramide
paleo mais
paleo kohlenhydrate
paleo milch
paleo diät rezepte
urzeit diät
paleo erfahrungen
paleo rezepte abendessen
paleo milchprodukte
paleo diät erfahrungen
paleo diät rezepte frühstück
kohlenhydrate wieviel
verhältnis kohlenhydrate fett eiweiß
paleo ernährung erfahrungen
paleo erfolge
wieviel fett eiweiß kohlenhydrate pro tag
wieviel fett kohlenhydrate eiweiß am tag
wieviel kh am tag
wieviele kohlenhydrate am tag
paleo abendessen
wieviel prozent kohlenhydrate fett eiweiß am tag
verhältnis fett kohlenhydrate eiweiß
wieviel kohlenhydrate am tag bei diät
kohlenhydrate wieviel am tag
erfahrungen paleo diät
paleo erfahrung
wieviel fett kohlenhydrate und eiweiss pro tag
paleo vorher nachher
paleo diät frühstück
linsen paleo
kohlenhydrate tag
paleo ernährung rezepte
wieviel kohlenhydrate am tag essen
wieviel g fett pro tag
kohlenhydratmenge pro tag
rezepte paleo diät
wie viele kohlenhydrate pro tag
paleo regeln
essen pyramide diät
diätrezepte mit fleisch
wieviel kh pro tag
erfahrungen mit paleo
diätrezepte frühstück
eiweiß wieviel am tag
diät pyramide
wie viel kohlenhydrate am tag
einfache paleo rezepte
kohlenhydrate wieviel pro tag
wieviel kohlenhydrate bei diät
wieviel fett pro kg
kohlenhydrate am tag
paleo diät gesund
wie viel gramm kohlenhydrate am tag
eiweiß kohlenhydrate fett pro tag
wieviel gramm kohlenhydrate am tag
erfahrungen paleo
erbsen paleo
steinzeit diät erfahrung
wieviel gramm eiweiß kohlenhydrate und fett pro tag
paleo ernährung gesund
fett eiweiß diät


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.E-Mail*