Schwitzen beim Schlafen | was hilft kurzfristig und langfristig?

Schwitzen beim Schlafen ist f├╝r viele Menschen ein unangenehmes und l├Ąstiges Thema! Besonders schwitzen viele Menschen an den Extremit├Ąten, wie H├Ąnde, F├╝├če, oder auch am Kopf!

Doch n├Ąchtliches Schwitzen kann durch die gleich genannten Tipps und Ratschl├Ąge nicht nur minimiert, sondern oft auch g├Ąnzlich behoben werden!

Das Resultat

Die betroffenen Personen wachen nachts oft auf, f├╝hlen sich unwohl, und erhalten keinen guten Nachtschlaf.

Am darauffolgenden Morgen sind die Folgen hiervon zu sp├╝ren: M├╝digkeit, Abgeschlagenheit, und nat├╝rlich auch ├╝ber den Tagesablauf reduzierte Energie!

Die Ursachen

Bei Frauen k├Ânnen hormonelle Schwankungen, wie zum Beispiel in der Schwangerschaft, einer der Gr├╝nde sein, warum dieses n├Ąchtliches Schwitzen auftritt.

Hat man medizinische Gr├╝nde, wie zum Beispiel eine Erkrankung, Infekte, oder Erk├Ąltung ausgeschlossen, ist oftmals die Schlafumgebung entscheidend f├╝r das richtige Wohlf├╝hlen in der Nacht!

Schwei├čattacken, die ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum anhalten, sollten auch bei einer ├Ąrztlichen Konsultation ├╝berpr├╝ft werden!

Tipps gegen Schwitzen beim Schlafen?

Hierzu gelten einmal die folgenden Ratschl├Ąge:

  • Matratzenmaterial: Latexmatratzen speichern die W├Ąrme und weisen auch Feuchtigkeit ab. F├╝r einen besseren Schlafkomfort eignen sich somit Taschenfederkernmatratzen, denn diese erlauben eine Luftzirkulation, und ein besseren Austausch des Klimas!
  • Zudecke und ├ťberzug: Ein ├ťberzug aus Baumwolle erm├Âglicht auch hier ein optimaleres┬áKlima! Und nat├╝rlich ist eine F├╝llung aus Daunen und Federn, im Gegensatz zu Synthetikfasern, ein Garant f├╝r erholsame N├Ąchte.
  • Deckendicke: Auch sollte die Decke den j├Ąhrlichen Temperaturen angepasst sein, und doch weder zu dick, noch zu d├╝nn sein!
  • Mahlzeiten: In diesem Fall keine schweren Mahlzeiten vor dem Schlafengehen zu sich nehmen, kein ├╝berm├Ą├čiger Alkoholgenuss, welcher den K├Ârper strapaziert.
  • Richtige Raumtemperatur: Es empfiehlt sich, eine Raumtemperatur von 17-18┬░ einzuhalten. Diese hat nach zahlreichen Studien (Link) die besten physiologischen Effekte f├╝r ein gesundes Schlafklima erzielt! Was hierbei aber auch viele nicht wissen ist, dass auch zu kalte R├Ąume zum n├Ąchtliche Schwitzen anregen k├Ânnen!
  • Depressionen und ├ängste:┬áPsychische┬áUrsachen k├Ânnen ein erh├Âhtes n├Ąchtliches Schwitzen verursachen. Hierbei helfen Entspannungs├╝bungen, Therapien, aber auch kl├Ąrende und erholsame Gespr├Ąche mit dem Partner.
  • Ern├Ąhrungsumstellung: Es muss nicht gleich eine vegetarische Ern├Ąhrung sein. Aber der Weg hin zu einer ges├╝nderen Lebensweise, empfiehlt sich. Denn, auch durch die ┬á├╝berm├Ą├čige Schwei├čproduktion versucht der K├Ârper Giftstoffe auszuscheiden.

Wann zum Arzt?

Wenn┬ádie Schwei├čausbr├╝che anhalten, sollte der Weg zum Hausarzt gew├Ąhlt werden!

Nur dieser kann durch entsprechende Diagnostik in Erfahrung bringen, ob nicht auch vielleicht Infektionen oder ┬áandere k├Ârperliche Beschwerden dazu dienen, dass man die Nacht unruhig schl├Ąft und schwei├čgebadet aufwacht.

Sleep Mastery 2.0

Sleep Mastery 2.0 gibt es hier: http://www.paleo24.de/sleepmastery