Top 5 Omega-Fettsäure-Quellen

Viele haben vielleicht schon von Omega-Fettsäuren, Fischölen, Nussölen und essentiellen Fettsäuren gehört. Vielleicht hast du auch von allen gesundheitsfördernden Wirkungen gehört, die die diese mit sich bringen, und möglicherweise hast du auch viel Geld für Ergänzungsmittel, die sie enthalten, ausgegeben. Es mangelt vielerseits noch an Verständnis, wenn es um diese Fette geht und woher sie kommen und was sie tun. Werfen wir also einen näheren Blick darauf.

Was sind Omega-Fettsäuren?

Omega-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fette. Das heißt, sie besitzen weniger Wasserstoffbindungen als gesättigte Fette. Mehrfach ungesättigte Fette werden oft als förderlich für einen gesunden, glücklichen Körper angesehen, indem sie die Optimierung des Stoffwechsels und vieler anderer natürlicher chemischer Reaktionen, positiv beeinflussen. Fette sind in 3 Hauptnahrungsgruppen unterteilt. Diese sind 3, 6 und 9, wobei 3 und 6 essentiell sind, was bedeutet, dass wir sie nur aus unserer Nahrung erhalten können und 9 natürlich in unserem Körper produziert wird. Es ist also wichtig, passende Omega-Fettsäure-Quellen als Teil unserer täglichen Ernährung zu haben.

Omega 3

Omega-3 ist eine essentielle Fettsäure. Das heißt wir brauchen sie, aber unser Körper produziert sie nicht. Es kommt in 3 Formen, die vom menschlichen Körper verwendet werden. Dies sind Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Wir bleiben jetzt bei den Abkürzungen.

Omega 3 ist also essentiell für eine normale Stoffwechselfunktion. Diese Fette haben auch entzündungshemmende Eigenschaften, helfen, ein gesundes pH-Gleichgewicht zu halten und senken das Risiko für viele Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, kognitive Alterung (Alzheimer) und Arthritis.

Omega-3 wurde auch mit psychischer Gesundheit und Verbesserung der Sehkraft in Verbindung gebracht.

Fisch und Samenöl sind perfekte Omega-Fettsäure-Quellen für diese Fettsäure.

Omega 6

Eine weitere essentielle Fettsäure, die wir aus unserer Ernährung beziehen ist Omega 6. Diese Fettsäure hat viele, wichtige Funktionen. Omega 6 schützt den Körper vor dem katabolen Zustand während und direkt nach körperlicher Aktivität.

Es unterstützt das Wachstum und die Reparatur von Muskelgewebe. Dies ist wahrscheinlich, warum es in Sport und Bodybuilding Ernährung so hoch angesehen ist und oft mit anderen solchen nützlichen Nahrungsergänzungen verwendet wird. Besonders Geflügel, Eier und Nüsse bieten sich hier als Omega-Fettsäure-Quellen an.

Omega 9

Im Gegensatz zu Omega 3 und 6 ist Omega 9 nicht essentiell, da es natürlich in unserem Körper produziert wird. Dennoch ist es eine wichtige Komponente.

Die gebräuchlichste und nützlichste Form von Omega 9 ist Ölsäure. Es ist bekannt, dass diese Fettsäure die Auswirkungen des Alterns verbessert, die Insulinsensitivität erhöht (und so hilft, Diabetes zu bekämpfen). Ölsäure ist auch für Männer lebenswichtig, da es hilft, die Testosteronproduktion auf natürliche Weise zu steigern, indem es die Gesundheit der Leydig-Zellen in den Hoden verbessert. Omega-9 kommt auch in Form von Erucasäure und ist in ungesättigten pflanzlichen und Samenölen entahlten, was diese zu weiteren guten Omega-Fettsäure-Quellen macht.

Top 5 Omega Fettsäure reiche Lebensmittel

Omega-mehrfach ungesättigte Fette haben eine breite Palette von Quellen. Einige haben eine hohe Dichte an Fettsäuren, andere nicht. Hier sind 5 tolle Quellen für Ihre tägliche Dosis von Omega 3, 6 und 9.

Olivenöl

Olivenöl ist eine wichtige Zutat in vielen Gerichten. Sein Nährstoffgehalt ermöglicht es dem Körper auf viele Arten zu helfen und kann sowohl als konsumiertes Nahrungsmittel als auch als topisches Öl für gesunde Haut und Haare verwendet werden. Diese Vielseitigkeit erstreckt sich auch auf die Verfügbarkeit von Ölsäure, einer Omega-9-Fettsäure.

Ölsäure hilft oxidativen Stress und Schäden durch freie Radikale zu reduzieren. Aus diesem Grund wird es als das beste Öl zum Braten angesehen, da das Braten von Lebensmitteln im Allgemeinen zu einer erhöhten Exposition gegenüber freien Radikalen führt. Dies verleiht ihm entzündungshemmende Eigenschaften, die vor Krankheiten schützen.

Ölsäure wurde auch mit der optimierten Testosteronproduktion bei Männern in Verbindung gebracht, da sie gesunde Leydigzellen, die Zentren der Testosteronproduktion, fördert.

Fisch

Fisch ist eine häufige Quelle von Omega-3-Fettsäuren. Sardinen, Sardellen, Lachs, Makrele und Hering gehören zu den reichhaltigsten Omega-3-Quellen. Lebertran ist eine weitere reichhaltige Fischquelle, die als Vitaminquelle die Vitamine A und D enthält.

Diese Fische enthalten die höchsten Mengen an Omega-3 sowie Omega-6 in geringerem Maße.

Fischöle haben den doppelten Vorteil, zusätzlich eine reichhaltige Proteinquelle zu bieten.

Samenöle

Eine weitere erstaunliche Omega-Fettsäure-Quelle, vor allem von Omega-3-ALA ist kalt gepresstes Samenöl. Leinsamen zum Beispiel hat eine unglaublich hohe Omega-3-Dichte. Aus diesem Grund hat Leinsamen oder Fachs eine starke entzündungshemmende Wirkung und steigert die Stoffwechselfunktion. Leinsamenöl bekämpft auch viele degenerative Gesundheits Erscheinungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Arthritis um nur einige zu nennen.

Andere Quellen für aus Samen stammendes Omega 3 sind Chiasamen, Schwarzkümmelsamen, Hanfsamen und Sojabohnenöle.

Aus Samen gewonnene Oele enthalten oft zusätzlich andere lebenswichtige Nährstoffe wie Magnesium, Zink und Eisen.

Kürbiskerne

Kürbiskerne sind eine gute Quelle für Omega-6-Fettsäuren. Diese einfach zu verzehrenden, Samen sind auch eine gute Quelle für Zink und andere essentielle Nährstoffe.

Wegen ihres Omega-6-Gehalts sind Kürbiskerne ein großartiger Snack, wenn Sie nach dem Training die Erholung und und Muskel Wachstum verbessern möchten. Zusammen mit Zink, das Testosteron-steigernde Eigenschaften hat, bilden Kürbiskerne einen kraftvollen Pre-Workout-Snack.

Walnüsse

Walnüsse sind eine reiche Quelle von Omega 3, 6 und 9. Es ist bekannt, dass sie eine positive Wirkung auf die Verringerung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen damit verbundenen Erkrankungen haben.

Walnüsse sind eine gute Quelle für gesunde Fette. Wenn man zum beispiel abnehmen will, den Stoffwechsel ankurbeln oder den Heißhunger mit einem gesunden, leckeren Snack unter Kontrolle bringen will, sind Walnüsse ideal.

Diese Nüsse kommen auch mit Mangan und einigen anderen wichtigen Nährstoffen verpackt.

Abschließend

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind wichtig für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist, während Omega 9 natürlich im Körper produziert wird. 3 und 6 sind essentiell und müssen aus der Nahrung stammen. In jedem Fall ist es immer eine gute Idee, auf Ihre Omega-Fettsäuren-Quellen zu achten.